Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik
17. 05. 2004

Alleen des Monats

Als „Allee des Monats März 2004“ hat die Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU) eine etwa 60-jährige Lindenallee an der Groppeler Straße (L927) von Herzebrock Richtung Harsewinkel ausgewählt. Die Groppeler Straße steht als Beispiel für ausdrucksvolle Straßenalleen an Land- und Bundesstraßen, deren Existenz zukünftig gefährdet sein könnte. Unter dem Titel „Schützenswerte Alleen und Baumreihen NRW“ hat die LNU in Zusammenarbeit mit der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau (FLL) und gefördert durch das Umweltministerium des Landes Nordrhein-Westfalen im Mai 2003 ein landesweites Projekt gestartet. Naturschützer, Heimat- und Wanderfreunde, die in der LNU zusammengeschlossen sind, erfassen seither Baumreihen und Alleen und dokumentieren ihre kulturhistorischen und ökologischen Hintergründe. Seit Juli 2003 ruft die LNU jeweils eine „Allee des Monats“ aus, um beispielhaft in den verschiedenen Landesteilen dieses schützenswerte Landschaftselement in seinen unterschiedlichen Ausprägungen in das öffentliche Bewusstsein zu rufen. Die Präsentation der "Allee des Monats April" erfolgte Anfang April und war mit einer Baumpflanzung verbunden. Es handelt sich dabei um eine knapp zwei Kilometer lange Allee, überwiegend Linden mit einzelnen Berg- und Spitzahornbäumen an der Kreisstraße 33, Kreis Soest. Die Bäume sind etwa 80 bis 100 Jahre alt.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!
Hier Klicken!

Partner:

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -