Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik
04. 12. 2014

Dauerbrenner Überwuchs

Vor Wurzelschäden an öffentlichen Straßen muss gewarnt werden. Foto: Hilsberg

In der Fragestunde zu Baum und Recht gibt der Jurist Rainer Hilsberg diesmal einen Überblick über die Rechtsprechung zum Thema Überwuchs und Schäden durch Wurzeln vom Nachbarbaum:

Wann muss ich Baumwurzeln beim Nachbarn entfernen?

„Meine Frau und ich haben Anfang dieses Jahres ein Grundstück gekauft. Nun hat uns der Nachbar darauf angesprochen, dass die Wurzeln einer Tanne (ca. 10 Meter hoch), die im Abstand von 1,60 Meter von der Grundstücksgrenze steht, die Betonfläche, auf der seine Abfallbehälter stehen, angehoben haben und dass schon Risse erkennbar sind. Wir sollen die Wurzeln zertrennen und die Reparatur der Betonfläche bezahlen. Die Pflanzung des Baumes hat der Nachbar geduldet und bis dahin keine Schritte zur Vorsorge angemahnt. Inwieweit sind wir Neueigentümer für die Schadensregulierung zuständig?"

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!
Hier Klicken!
 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -