Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik
09. 10. 2015

Störender Schatten

Nicht jeder ist erfreut, wenn große Bäume an sein Grundstück angrenzen. (Foto: Hilsberg)

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 10. Juli 2015 (Az. V ZR 229/14)1 kann ein Grundstückseigentümer von seinem Nachbarn nicht die Beseitigung von Bäumen wegen der von ihnen verursachten Verschattung verlangen. Warum es kein allgemeines Recht auf Sonnenschein gibt, erläutert Rainer Hilsberg in seinem Beitrag in der Oktober-Ausgabe der BaumZeitung. 

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (2)

  1. Nic.Q
    Nic.Q am 13.04.2016
    Der Artikel ist hoch interessant! also da greift das eine Recht im das andere! Leider weiß ich jetzt trotzdem nicht wie ich mich bei meiner 60 Jahre alten Eiche, die direkt am der Grenze steht,zu verhalten habe.Doe Nachbarn haben auf Ihrer Seite alles weggeschnitten und nun soll ich auf meiner Seite alle Äste bis zur halben Höhe abschneiden!R mich ist das Baumverstümmelung!Vielleicht weiß jemand Rat?!
  2. Redaktion BaumZeitung
    Redaktion BaumZeitung am 18.05.2016
    Wir haben die Frage an unseren BaumRecht-Experten Rainer Hilsberg weiter gegeben. Seine Antwort finden Sie hier: http://baumzeitung.de/baumrecht/stoerender-schatten-was-tun-an-der-grundstuecksgrenze/
Hier Klicken!
 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -