Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik
21. 04. 2017

Welcher Baum für welches Klima?

Parrotia persica ‘Vanessaʼ litt während der zwei Hitzeperioden 2015 in Würzburg unter massiven Blattverbrennungen, zeigte nach Abklingen der Hitzewellen aber einen starken Neuaustrieb. (Foto: Böll)

Im Klimawandel-Projekt „Stadtgrün 2021“ der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (Veitshöchheim) werden seit 2010 20 Baumarten/-sorten vorwiegend kontinentaler Herkunft und seit 2015 zehn weitere Baum‧arten/-sorten mit insgesamt 650 Bäumen auf ihre Stadtklimafestigkeit, insbesondere ihre Trockenstress- und Hitzetoleranz getestet (Böll 2014, 2017). Sie stehen an drei klimatisch sehr unterschiedlichen bayerischen Standorten.

Siebenjährige Ergebnisse aus dem Projekt „Stadtgrün 2021“ geben für die 20 untersuchten Baumarten Hinweise auf ihre regional differenzierte Eignung als zukunftsträchtige Straßenbäume. Es kristallisieren sich bereits besonders geeignete Baumarten/-sorten für klimatisch unterschiedliche Standorte heraus, wie Dr. Susanne Böll in ihrem Beitrag in der BAUMZEITUNG 2/2017 beschreibt. Den ausführlichen Beitrag von ihr finden Sie im Jahrbuch der Baumpflege 2017. Hier ist die Literaturliste:

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!
Hier Klicken!
 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -