Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik

Termine

3. Gehölzpathogenspürhunde-Seminar (Woche 1)

12.6.2017 bis 16.6.2017
Bergen (Wendland/Niedersachsen)

1. Ausbildungsblockwoche. Leitung: M.A. Dana Schneider. Universell ausgebildete Hunde ermöglichen das Auffinden verschiedener Schaderreger an Gehölzen. Dieses Ausbildungsseminar richtet sich an Hundeführer, die als öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige, Baumkontrolleure oder in ähnlichen Arbeitsfeldern tätig sind und als Erweiterung ihrer Dienstleistungen einen Pathogenspürhund anbieten möchten. Interessierte aus anderen Tätigkeitsfeldern sind ebenfalls willkommen. Seminartage und Abschlussprüfung im Frühjahr 2018.

Veranstalter: Sachverständigen-Kuratorium für Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Gartenbau, Landespflege, Weinbau, Binnenfischerei, Pferde.

mehr ...

Sachkunde im Pflanzenschutz

13.6.2017 bis 13.6.2017
Heidelberg, Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg (LVG), Diebsweg 2

Fortbildung für kommunale Bedienstete und weitere Anwender von Pflanzenschutzmitteln. Das Seminar umfasst folgende Themen: Rechtsgrundlagen, Integrierter Pflanzenschutz, Schadursachen allgemein, Biologischer Pflanzenschutz, Unkrautbekämpfung, Umgang mit Pflanzenschutzmitteln, Risikomanagement. In Zusammenarbeit mit Pflanzenschutzexperten wurden die Lehrgangsinhalte speziell auf kommunale Themenschwerpunkte abgestimmt. Die Fortbildungen werden durchgeführt von Gartenbauingenieur Jochen Veser, Gartenberatung, Korntal-Münchingen.

mehr ...

Baumpflege gemäß neuer ZTV-Baumpflege

13.6.2017 bis 13.6.2017
Reinbek bei Hamburg

Die Überarbeitung der ZTV-Baumpflege erfolgte auf Basis eingebrachter Anregungen und Stellungnahmen aus der Öffentlichkeit sowie formaler Erfordernisse aus der Regelwerkslandschaft (VOB / ATV). Von Seiten der FLL ist das Erscheinen dieses Regelwerkes für April / Mai 2017 geplant.

Inhaltliche Schwerpunkte der Überarbeitung waren insbesondere: Jungbaumpflege unter Berücksichtigung der Erkenntnisse und in Abstimmung mit den „Empfehlungen für Baumpflanzungen – Teil 1“ der FLL; Artenschutz mit entsprechender Berücksichtigung der Vorgaben des BNatschG; Aufnahme von Form- und Kopfbaumschnitt; Kronensicherungen; Baumschutz auf Baustellen; Begriffsbestimmungen; Umfangreiche Neustrukturierung durch formale Anforderungen an Aufbau und Formulierungen einer ZTV.

Das Seminar stellt zunächst die baumbiologischen Grundlagen für eine fachgerechte Kronenpflege vor. Weiterhin werden die neuen Abschnitte der ZTV-Baumpflege vorgestellt und erläutert. Zusätzlich zu diesen baumbiologischen Aspekten ist die Anwendung des neuen Regelwerkes ein Schwerpunkt dieses eintägigen Kompaktseminars. Als Gastreferent konnte der Landschaftsarchitekt Thomas Amtage aus Berlin gewonnen werden, der für den bdla im Regelwerksausschuss der FLL mitgearbeitet hat. Im praktischen Teil der Veranstaltung geht es um die eindeutige Beschreibung der baumpflegerischen Leistungen mit Hinweisen für den Ausschreibenden sowie für den Auftragnehmer bzw. den Baumpfleger vor Ort.

mehr ...

Baumpflege gemäß neuer ZTV-Baumpflege

14.6.2017 bis 14.6.2017
Reinbek bei Hamburg

Die Überarbeitung der ZTV-Baumpflege erfolgte auf Basis eingebrachter Anregungen und Stellungnahmen aus der Öffentlichkeit sowie formaler Erfordernisse aus der Regelwerkslandschaft (VOB / ATV). Von Seiten der FLL ist das Erscheinen dieses Regelwerkes für April / Mai 2017 geplant.

Inhaltliche Schwerpunkte der Überarbeitung waren insbesondere: Jungbaumpflege unter Berücksichtigung der Erkenntnisse und in Abstimmung mit den „Empfehlungen für Baumpflanzungen – Teil 1“ der FLL; Artenschutz mit entsprechender Berücksichtigung der Vorgaben des BNatschG; Aufnahme von Form- und Kopfbaumschnitt; Kronensicherungen; Baumschutz auf Baustellen; Begriffsbestimmungen; Umfangreiche Neustrukturierung durch formale Anforderungen an Aufbau und Formulierungen einer ZTV.

Das Seminar stellt zunächst die baumbiologischen Grundlagen für eine fachgerechte Kronenpflege vor. Weiterhin werden die neuen Abschnitte der ZTV-Baumpflege vorgestellt und erläutert. Zusätzlich zu diesen baumbiologischen Aspekten ist die Anwendung des neuen Regelwerkes ein Schwerpunkt dieses eintägigen Kompaktseminars. Als Gastreferent konnte der Landschaftsarchitekt Thomas Amtage aus Berlin gewonnen werden, der für den bdla im Regelwerksausschuss der FLL mitgearbeitet hat. Im praktischen Teil der Veranstaltung geht es um die eindeutige Beschreibung der baumpflegerischen Leistungen mit Hinweisen für den Ausschreibenden sowie für den Auftragnehmer bzw. den Baumpfleger vor Ort.

mehr ...

Vertiefung Baumkontrolle

19.6.2017 bis 19.6.2017
München/Gilching

Baumkontrolleur Aufbaumodul II.

mehr ...

HLBS-Einführungsseminar in die Sachverständigentätigkeit Garten- und Landschaftsbau (SV1)

19.6.2017 bis 20.6.2017
Grünberg, Bildungsstätte Gartenbau, Gießener Str. 47

Schwerpunkte u.a.: Allgemeine Voraussetzungen für die Sachverständigentätigkeit; Tätigkeitsfelder und Berufsbild; Anlässe und Methoden der Taxation;Vergütung des Sachverständigen im außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahren; Finanzmathematische Grundlagen; Organisatorische Aspekte der Sachverständigentätigkeit; Grundzüge der Gutachtenerstellung: Aufbau eines Gutachtens; Die öffentliche Bestellung und Vereidigung des Sachverständigen.

mehr ...

Intensivkurs Baumkontrolle III und IV und Prüfung zum „FLL-Zertifizierten Baumkontrolleur“

19.6.2017 bis 20.6.2017
Tribsees (MV)

Typische Schadensmerkmale häufiger Baumarten, Fallbeispiele, praktische Übungen; schriftliche und mündlich-praktische Prüfung.

mehr ...

Baumschutz und Krankheiten

20.6.2017 bis 20.6.2017
München/Gilching

Baumkontrolleur Aufbaumodul III.

mehr ...

Prüfung zum FLL-zertifizierten Baumkontrolleur

20.6.2017 bis 20.6.2017
Reinbek bei Hamburg

Anmeldung spätestens drei Wochen vor dem Prüfungstermin!

Zulassungsvoraussetzungen: Zur Prüfung wird entsprechend der FLL-Zertifizierungsordnung zugelassen, wer volljährig ist, mindestens ein Jahr in der Baumkontrolle/Baumpflege gearbeitet hat und Weiterbildungen hierzu (Baumkontroll-Seminare I bis III oder vergleichbares) absolviert hat. Abweichend hiervon kann zur Prüfung zugelassen werden, wer nachweisen kann, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen. Über die Zulassung entscheidet die Prüfungskommission.

mehr ...

Bundesweiter „Tag des Schulgartens“

20.6.2017 bis 20.6.2017
Bundesweit

Schulen und andere Institutionen, die „Garten-Bildungs-Arbeit“ leisten, ruf die Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V. (BAGS) in allen Bundesländern auf, ihre Schulgartentore zu öffnen und die Vielfalt der Schulgärten sichtbar zu machen. Der Öffentlichkeit soll gezeigt werden, was Schulgärten leisten und welches Potenzial sie besitzen. Der Zentralverband Gartenbau (ZVG) unterstützt den Aufruf als Mitglied der BAGS.

mehr ...
Zurück
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Vor
 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -