1. Naturwald-Preis für Forschung zu seltenen Spechten und Laserscans

Anlässlich der 8. Lübecker Waldbautagung wurden Theresa Laskowsky und Florian Lang mit dem Naturwald-Preis 2018 ausgezeichnet. Der Naturwald-Preis wurde erstmals vergeben. Mit ihm möchte die Naturwald Akademie den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der Naturwaldforschung unterstützen.

Die beiden Preisträger Florian Lang und Theresa Laskowsky freuen sich über die Auszeichnung durch die Naturwald Akademie. (Foto: Naturwald Akademie)

Theresa Laskowsky, BSc Forstwissenschaften und Waldökologie an der G.-A-Universität Göttingen, hat in ihrer Bachelorarbeit untersucht, inwieweit der seltene Mittelspecht auf die vielfältigen Biotope in Naturwäldern bzw. naturnah bewirtschafteten Wäldern angewiesen ist. Florian Lang, MSc Geoökologie an der Universität Bayreuth, hat die Jury mit seiner Arbeit über die laserbasierte Klassifikation der Waldstruktur im Nationalpark Schwarzwald überzeugt. „Die Arbeiten zeigen, dass wir von Prozessen in Naturwäldern noch sehr viel lernen können. Naturwaldforschung ist zudem wichtig, um die Auswirkungen der herkömmlichen Waldbewirtschaftung auf die Natur bewerten zu können, “ sagt Pamela Scholz, Geschäftsführerin der Naturwald Akademie.

Einsendeschluss für das aktuelle Auswahlverfahren ist der 31. Dezember

Der Naturwald-Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs wird zukünftig jährlich durch die Naturwald Akademie verliehen. Hierzu wird je ein Preis für die beste Bachelorarbeit (1500 EUR) und beste Masterarbeit (2500 EUR) auf dem Gebiet der Naturwaldforschung der gemäßigten Zone vergeben. Bewerben können sich Absolventen der Fachbereich Biologie, Forstwissenschaft, Geographie aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Einsendeschluss für das aktuelle Auswahlverfahren ist der 31.12.2018. (IDW)

Partner