Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik
09. 12. 2016

Allee des Jahres 2016 gewählt

„Allee des Jahres 2016“: Ahornallee zwischen Pölitz und Warnkenhagen im Landkreis Rostock (Foto: Heinrich Baumannn)

Auch in diesem Jahr suchte der BUND die schönste Allee. Aus rund 150 Einsendungen kürte die Jury des BUND am 20. Oktober, dem Tag der Allee, die Preisträger 2016. Das Siegerfoto stammt von Heinrich Baumann und zeigt eine etwa 1,5 Kilometer lange Allee. 

Sie verkörpert alles, was die Menschen an einer Allee so lieben, den Tunnel, der hier wie eine Kathedrale wirkt und die Erhabenheit alter Bäume. Diese Allee verbindet längs der Straße und auch über der Straße.

 

Foto zeigt auch die Schwierigkeiten 

Gleichzeitig zeigt das Foto auch alle Schwierigkeiten, mit denen die Alleebäume heute zurechtkommen müssen. Der ländliche Weg ist sicher kaum befahren und war vor noch nicht allzu langer Zeit noch unbefestigt. Immer mehr unbefestigte Wege werden asphaltiert, selbst da, wo eine wassergebundene Deckschicht oder Betonspurbahnen möglich und besser wären. Dann kommen auch solche skurrilen Wege zustande, wie auf dem Foto. Aber auch von der Ackerseite sind die Bäume bedrängt. Wichtig wäre hier ein Saum, der nicht bewirtschaftet wird.

 

Mit der Prämierung der „Allee des Jahres“ will der BUND auf die deutschlandweite Gefährdung von Alleenbäumen aufmerksam machen (www.allee-des-jahres.de).

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!
Hier Klicken!

Partner:

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -