BaumPark: Gehölze im Fürstlich Greizer Park

Besondere Gehölze im Fürstlich Greizer Park standen im Mittelpunkt des 5. Treffens der AG „Historische Pflanzenverwendung“, das am 29. und 30. Juni im Landschaftspark Greiz/Thüringen stattfand.

Fürstlich Greizer Park: Quercus robur am Küchenhaus mit Rundbank (4,53 m StU) und Efeustern (Foto: V. A. Bouffier)

Volker André Bouffier berichtet über das Treffen in der TASPO BAUMZEITUNG 5/18 und stellt einige der ältesten Gehölze dort vor. So etwa:

  • Quercus robur (4,53 m StU) mit Rundbank, Westseite Sommerpalais
  • „Seufzerallee“, ab der zweiten Hälfte des 18. Jh. als geschlängelte Allee angelegt, 73 Tilia cordata erhalten
  • Robinia pseudoacacia östlich des Pinetums, bereits im „Plan des Fürstlichen Obergreizer Lustgarten zu Greiz“ von Johannes Steiner (1831) an diesem Standort vorhanden
  • Fagus sylvatica ‘Atropunicea‘ (4,61 m StU), Blut-Buche

Ergänzend zu seinem Bericht finden Sie hier die Literaturliste.

Partner