Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik
19. 10. 2017

Baumpflege Bollmann investiert in Zukunft

Die Geschäftsführer der Baumpflege Bollmann GmbH Hans Rhiem (l.) und Michael Hartmann (r.) mit Reinhold Knittel, Geschäftsführer der SVLFG (Foto: SVLFG)

Die Baumpflege Bollmann GmbH hat sich erfolgreich der Prüfung durch die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) im Rahmen des Arbeitsschutz-Management- System, kurz AMS, unterzogen. Reinhold Knittel, Geschäftsführer der SVLFG, überreichte die Urkunde und einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Gleichzeitig konnte er zur Fertigstellung der neuen Betriebsstätte in Erftstadt gratulieren.

„Beides ist eine Investition in die Zukunft, ist ein Stück weit Ausrichtung auf die Erfordernisse des Marktes und beides passt hervorragend zusammen. Es schafft Grundlagen dafür, dass sich der Betrieb auch künftig behaupten und entwickeln wird“, so Knittel in seiner Laudatio.

Durch AMS Schwachstellen im Betrieb erkennen

Hierbei hob er auch die Vorteile der Begutachtung durch die SVLFG hervor: „Sie identifiziert und beseitigt Schwachstellen im Betrieb, das Begutachtungsverfahren ist zudem kostenneutral.“ Zwar müsse der Betrieb intern Zeit und Geld investieren, doch dies zahle sich am Ende aus, so Knittel weiter.

Betriebsrevisorin Christiane Schroeter von der SVLFG ist ausgebildete AMSBeraterin und hat den Betrieb in dem Verfahren begleitet. „Die Zertifizierung bringt Vorteile bei vielen Auftraggebern, ist bei verschiedenen oft sogar Voraussetzung für einen Auftrag. Die Urkunde ist deshalb kein Papiertiger, sondern der Nachweis dafür, dass es sich hier um einen sicheren und gut organisierten Betrieb handelt, der sich auf dem Markt behaupten kann“, so Schroeter.

Notwendige Änderungen umsetzen

Unternehmer, die sich für eine AMS-Begutachtung interessieren, verpflichten sich, gemeinsam mit dem zuständigen AMS-Berater der SVLFG in einem Begutachtungsprozesses die Arbeitsabläufe im Betrieb genau zu analysieren. Notwendige Änderungen, zum Beispiel im Betriebsablauf und in der Organisation, sind umzusetzen und erforderliche Mittel wie Zeit, Personal, Qualifikationen und Finanzierung sind zur Verfügung zu stellen. Regelmäßige Kontrollen und Wirksamkeitsprüfungen stellen sicher, dass das System funktioniert. Die Arbeitnehmer sind im Verfahren mit eingebunden. „Ihre Beteiligung ist wichtig“, so Schroeter, „denn nur klar strukturierte Arbeitsabläufe, genaue Aufgabenverteilungen und eine präzise Kommunikation im Unternehmen helfen, Arbeitsunfälle zu vermeiden.“ Auch Hans Rhiem, Geschäftsführer der Firma Bollmann, ist vom Begutachtungsverfahren überzeugt: „Gesunde und motivierte Mitarbeiter sind eine wichtige Voraussetzung für qualifizierte Arbeit. Sie sind das Kapital unseres Unternehmens.“ 

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

Partner:

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -