Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik
10. 10. 2016

DDG-Jahrestagung: Baumfreunde blicken zurück

Gruppenfoto am Gedenkstein für Fritz Graf von Schwerin im Magdeburger Herrenkrugpark (Foto: Gruber)
Erstellt von Herbert F. Gruber

Zu ihrer diesjährigen Jahrestagung traf sich die Deutsche Dendrologische Gesellschaft (DDG) in Magdeburg und gedachte unter anderem dem früheren DDG-Präsidenten Fritz Graf von Schwerin. Außerdem wurde der Camillo Schneider-Preis für Gehölzforschung verliehen.

Im Andenken an den langjährigen Präsidenten der DDG, Fritz Graf von Schwerin (1856–1934), besuchten die Tagungsteilnehmer im Magdeburger Herrenkrugpark einen Gedenkstein, der dort 1934 aufgestellt worden war. Vor 82 Jahren hatte es in Magdeburg ebenfalls eine Jahrestagung der DDG gegeben. Erstmals nach dieser langen Zeit besuchten die Dendrologen den Ort wieder und versammelten sich am Gedenkstein zu einem Gruppenfoto.

Fritz Graf von Schwerin war von 1902 bis zu seinem Tod Präsident der DDG. Während seiner Präsidentschaft erhöhte sich deren Mitgliederzahl von etwa 300 auf bis zu 10.000. Graf von Schwerin starb am 9. März 1934 wenige Monate vor der Magdeburger Jahrestagung. Sein Gedenkstein steht bis heute an Ort und Stelle.

Camillo Schneider-Preis verliehen

Der von der DDG jährlich verliehene Nachwuchsförderpreis für Gehölzforschung wurde anlässlich der Magdeburger Jahrestagung an Paul Kuhnert vergeben. Der angehende Landschaftsarchitekt erhielt die Auszeichnung für seine Arbeit „Bäume über Kopf – Gehölze der Südhemisphäre und ihre Verwendungspotentiale in Mitteleuropa.“

In seiner von Prof. Dr. Alexander von Birgelen am Institut für Landschaftsarchitektur der Technischen Umiversität Dresden betreuten Arbeit beschäftigt sich der Preisträger mit den gemäßigten Klimazonen der südlichen Hemisphäre in Patagonien, Südafrika, Südaustralien und Tasmanien. Dabei kam es ihm darauf an, neben den in Mittel‧europa bereits erprobten Gattungen Araucaria oder Nothofagus weitere Gattungen und Arten zu finden, die sich aufgrund ihrer klimatischen Herkunft für den Anbau in mitteleuropäischen Klimaten eigenen. Seine Empfehlungen werden anhand von Klimadaten der Herkunftsgebiete, aber auch auf Basis der optischen Attraktivität und Verwendbarkeit gegeben. Die mit 2.500 Euro dotierte Arbeit wird im Jahrbuch der DDG 2017 (Mitteilungen der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft, Band 102) veröffentlicht, das Mitte des kommenden Jahres erscheinen wird.

DDG-Jubiläum in 2017

In 2017 feiert die DDG ihr 125-jähriges Bestehen. Die Jahrestagung 2017 wird deshalb am Gründungsort der DDG in Karlsruhe stattfinden. Die Vorbereitungen für ein Festprogramm mit Vorträgen, Exkursionen und Ausstellungen laufen bereits. Zu ihrem Jubiläumsjahr hat die DDG zudem einen großformatigen Bildkalender herausgegeben, der beeindruckende Baumbilder von Baumveteranen aus ganz Deutschland zeigt. Die Erhaltung und Pflege von wertvollen Bäumen und Sträuchern sind das wichtigste Anliegen der DDG. Die Gesellschaft veröffentlicht zudem eigene wissenschaftliche Arbeiten und betreibt gemeinsam mit der Gesellschaft Deutsches Arboretum (GDA) ein Kataster besonders wertvoller Gehölze in Deutschland. Kontakt: www.ddg-web.de

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

Partner:

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -