Dezember-Ausgabe der TASPO BAUMZEITUNG erschienen

Ein Thema in der ab heute vorliegenden Dezember-Ausgabe der TASPO BAUMZEITUNG sind Obstbäume im öffentlichen Raum. Denn das Problem mit Obstbäumen: Nur wenn man weiß, wie und wo man sie richtig anpflanzt, pflegt und die Ernte dann auch nutzt, kann man die Vielfalt erhalten. Dass auch Städte und Kommunen zum Erhalt von Obstbäumen beitragen können, zeigt Michael Grolm in seinem Beitrag mit einigen Beispielen.

Weitere Themen im Heft:

  • Großer Einsatz für alte Bäume: Der Green-Wood-Friedhof in Brooklyn gilt als einer der größten und schönsten historischen Friedhöfe der Welt. Um den alten Baumbestand zu sichern, läuft seit 2017 ein mehrjähriges Baumpflegeprojekt.
  • BaumRecht: Gutachtenvorlage für Fällgenehmigung? Kann die Untere Naturschutzbehörde von einem Baumeigentümer verlangen, dass dieser ein Baumgutachten erstellen lässt, bevor sie über einen Fällantrag entscheidet? Rechtsexperte Rainer Hilsberg nimmt dazu in seiner Fragestunde zu Baum und Recht Stellung.
  • Der Wert von Habitatbäumen: Die neue Wertermittlungsmethode Habitax® hat das Ziel, die ökologisch wertvollen Baumstrukturen, die bislang als Schäden festgelegt wurden, positiv zu bewerten und somit zum Baumerhalt beizutragen.
  • Ungewöhnliche Baumpatenschaft: Um eine Rosskastanie vor der Fällung zu bewahren, übernahm der Sachverständige Manfred Frommer eine ungewöhnliche Baumpatenschaft: Sie beinhaltet unter anderem die Verkehrssicherungspflicht.

Sie sind neugierig gworden? Dann können Sie hier ein Probeexemplar bestellen.

Partner