Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik
17. 03. 2018

Die Esche erhalten

Die Forschung zum Eschentriebsterben soll besser koordiniert werden. (Foto: Roloff)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat einen unbefristeten Förderaufruf zum „Erhalt der Gemeinen Esche als Wirtschaftsbaumart“ gestartet. Mit ihm beabsichtigt das Ministerium die Forschungstätigkeiten im Kampf gegen das Eschentriebsterben zu verstärken und deren Ergebnisse besser zu verwerten. 

Koordinierungskreis eingerichtet

Der eigens eingerichtete „Koordinierungskreis zum langfristigen Erhalt der Gemeinen Esche als Wirtschaftsbaumart“ ist eine ergänzende Maßnahme. Die Förderung der Projekte erfolgt im Rahmen des „Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe“ (FPNR) unter dem Förderschwerpunkt „Stärkung der nachhaltigen Forstwirtschaft zur Sicherung der Waldfunktionen“. Projektskizzen können beim Projektträger des BMEL, der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), eingereicht werden, Kontakt und weitere Informationen git es hier. (bmz)

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

Partner:

 Website: plehn media
© 2018 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -