Auffällige Schäden an Spitz- und Berg-Ahorn

Seit einigen Jahren werden in Dresden und Umgebung auffällige Blatt- und Kronenschäden an Spitz- und Berg-Ahorn beobachtet. Im Rahmen einer Masterarbeit an der TU Dresden wurden mögliche Ursachen untersucht. Lauritz Schrader, Prof. Dr. Jörg Schumacher und Prof. Dr. Andreas Roloff stellen in ihrem Beitrag in der April-Ausgabe der Baumzeitung die Untersuchungen vor und ziehen Schlussfolgerungen mit Blick auf zukünftige Verwendungen von Ahorn.

Beispielexemplar eines symptomatischen Berg-Ahorns (links) und abgestorbene Kronenbereiche eines Spitz-Ahorns (rechts), Foto: L. Schrader

Die Literaturliste zu ihrem Beitrag finden Sie hier als Download.

Cookie-Popup anzeigen