Baumstatik: 1/3-Regel ist richtig, aber oft irrelevant

Die Wandstärke ist eine entscheidende Kenngröße, um das Tragverhalten von hohlen Querschnitten unter mechanischen Belastungen zu beschreiben. Das gilt allerdings nur für kreisförmige Querschnitte mit zentrischen Hohlräumen, was bei Bäumen häufig nicht der Fall ist, wie Frank Rinn in seinem Beitrag in der April-Ausgabe der BAUMZEITUNG erläutert. Den ausführlichen Beitrag mit der Literaturliste finden Sie hier.

Diese Eiche hat trotz hohlen Stammes extreme Wirbelstürme überstanden. (Foto: Rinn)