Internationale Grüne Woche 2015: Drohnen im Wald und mehr

Waschbären, Waldgeister, Drohnen im Wald und ein Elektro-Holzfahrrad stellt die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) unter dem Motto „Innovative Forschung aus Eberswalde trifft Praxis" auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vor.

Das Fachgebiet Wildbiologie der HNEE stellt mit verschiedenen Präparaten die Besonderheit von Waschbären und damit sein Projekt zu den Minipetzen vor. Mit dem Einsatz von Drohnen im Wald wird eine Vision der Forschenden Wirklichkeit und Drohnen bzw. Copter werden auf der Grünen Woche von Prof. Dr. Jan-Peter Mund vorgeführt.

Prof. Dr. Alexander Pfriem zeigt auf der Bühne und in der Halle 4.2 ein eher bodenständiges Fahrzeug für eine nachhaltigere Fortbewegung in Berlin: Ein Holzfahrrad mit Elektroantrieb. Warum der Wald wichtig ist – das erklärt die Stiftung WaldWelten bei ihrer Vorstellung durch Prof. Dr. Harald Schill mit Unterstützung von Waldgeistern. Bei allen Vorführungen ist das Publikum herzlichst zur Diskussion eingeladen.

Vor diesen Präsentationen am 24. Januar 2015 nehmen Studierende des Fachbereichs für Wald und Umwelt von 16.20 bis 16.50 Uhr an einer Gesprächsrunde u. a. mit den Berliner Forsten zur Ausbildung in Forstberufen teil. Im Anschluss sind die oben beschriebenen Präsentationen der Hochschule für eine nachhaltige Entwicklung Eberswalde von 16.50 bis 17.50 Uhr auf der Bühne in der Halle 4.2 zu sehen.

Das Programm der HNE Eberswalde ist Teil des Branchenauftritts der deutschen Forstwirtschaft, bei dem sich die Mitglieder des Deutschen Forstwirtschaftsrates (zu dem u. a. die Landesforstbetriebe, Ministerien, weitere forstlich orientierte Hochschulen und andere Institutionen gehören) auf der Messe präsentieren.

TASPO Baumzeitung Abos

Partner

Cookie-Popup anzeigen