ISA-Klettermeisterschaften abgesagt

Aufgrund der Entwicklungen der letzten Wochen hat der ISAGermany e. V. Vorstand beschlossen, die in diesem Jahr in Kleve (Niederrhein) wie üblich am Himmelfahrts-Termin geplante deutsche ISA-Baumklettermeisterschaft abzusagen.

In diesem Jahr wird es vorerst keine Klettermeisterschaften geben. (Foto: Gaia Born)

Schon alleine aufgrund der räumlichen Nähe von Kleve zum Landkreis mit den höchsten Fallzahlen (Heinsberg) in Deutschland wäre das Risiko für eine weitere Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) auf einer solchen Veranstaltung zu groß.

Eigentlich war Verschiebung geplant

Eigentlich war zunächst geplant, den Termin vorläufig auf ein Wochenende Anfang September zu verschieben. Allerdings kann dies, wenn überhaupt, nur als sehr vorläufige Idee angesehen werden. Da auch hier bei uns die eindringlichen Warnungen und Ratschläge italienischer Ärzteverbände noch nicht ausreichend beachtet und umgesetzt werden, ist es ja bedauerlicherweise durchaus möglich, dass sich die Pandemie bei uns ähnlich katastrophal auswirken wie dort. In Italien sind mittlerweile mehr Menschen an diesem Virus gestorben als in China. Daher kann derzeit niemand eine seriöse und verlässliche Prognose über weitere Terminverschiebungen abgeben.

Auch Europa- und Weltmeisterschaft abgesagt

Ähnlich verhält es sich mit der nun auch von der Zentrale in den USA (Atlanta) abgesagten ISA-Europameisterschaft, die eigentlich im Juni in der Slowakei hätte stattfinden sollen. Und auch die für Anfang August geplanten Kletterweltmeisterschaften werden in diesem Jahr nicht stattfinden. Insofern können wir euch alle nur dazu aufrufen, dem Rat der seriösen Fachleute zu folgen und auch persönlich alles zu unternehmen, was die Verbreitung des Virus verhindert oder wenigstens verlangsamt. Also, haltet Abstand voneinander und bleibt gesund!

Frank Rinn, im Namen des ISA Germany e. V. Vorstands

Die TASPO Baumzeitung ist das offizielle Mitteilungsorgan der ISA und berichtet über deren Aktivitäten.

Cookie-Popup anzeigen