ISA-Zertifikate: wofür nötig?

Zu den wichtigsten Aktivitäten der International Society of Arboriculture (ISA) gehört in ihrem Heimatland (USA) seit langem die Entwicklung von Ausbildungskonzepten und Zertifikaten. Frank Rinn (Heidelberg) ist Geschäftsführer des deutschen ISA-Chapters und erläutert die Hintergründe zu den Zertifikaten.

Beispielzertifikat der ISA mit Ablaufdatum (Fotos: Rinn)

Haben das ISA-TRAQ-Programm entwickelt (von links): Doug Sharp (Australien), Norm Easy, Tom Smiley, Skip Kincaid (USA), Ian MacDermott (England), Terrance Flanagan, Nelda Matheney (USA), Frank Rinn (Deutschland), Dwane Newstetter (Kanada).

Die TASPO Baumzeitung ist das offizielle Mitteilungsorgan der ISA und berichtet über deren Aktivitäten.