Meran gewinnt den europäischen Stadtbaumpreis „ECOT Award 2022“

Am 10. Juni 2022 übergab EAC-Präsidentin Stefania Gasperini im Rahmen der Jahreshauptversammlung des European Arboricultural Council (EAC) in Meran den ECOT Award 2022 an die dortige stellvertretende Bürgermeisterin Katharina Johanna Zeller.

Mit dem Award würdigt der EAC das international herausragende Engagement Merans, auf Basis modernster wissenschaftlicher Erkenntnisse das urbane Ökosystem der Stadt und insbesondere ihre Bäume an die Herausforderungen des Klimawandels anzupassen. ECOT steht für „European City of Trees“.  

Starke Kommunikation mit Bürgern

Besonders beeindruckt zeigte sich die Jury des ECOT-Preisgerichts unter Leitung von Jan Goevert (Deutschland) von der intensiven Kommunikation der Stadtverwaltung mit ihren Bürgerinnen und Bürgern. Auch das Baumkataster der Stadt Meran mit rund 8.000 Bäumen ist online öffentlich einsehbar. Gleichzeitig werden die Baumfällungen und die Ersatzvornahmen straßengenau veröffentlicht. Gemäß dem Risikomanagement für den Baumbestand in Meran warnt die Stadt die Öffentlichkeit bei extremen Wetterlagen vor dem Betreten von Grünanlagen, so dass auch Gefahrenbäume deutlicher wahrgenommen werden. Außerdem bietet Meran zahlreiche Kulturveranstaltungen zum Thema Baum an, zum Beispiel ein Baumfest und die Aktion „Ein Baum für jedes Neugeborene“.

Schutz der Altbäume und neue Projekte

Laut Amtsdirektorin Dr. Anni Schwarz steht die Meraner Stadtverwaltung vor besonderen Herausforderungen: Einerseits betreut man den sehr alten und bisweilen exotischen Baumbestand aus der anfänglichen Kur- und Bäderzeit der Stadt, andererseits will man auch auf die modernen Anforderungen einer sich entwickelnden Stadt stets angemessen reagieren. So sind die Themen Mobilität, Klimawandel und Tourismus in Meran feste Tagesordnungspunkte. Der Schutz des Altbaumbestandes und die gleichzeitige Entwicklung neuer Projekte wie der Neubau des Flussparks gelingen nur durch die kontinuierliche und konsequente Umsetzung der Meraner Grünraumplanung. 

Mit der Verleihung des diesjährigen ECOT-Awards würdigt das EAC diese Leistungen der Stadt Meran. Damit verbunden ist die Hoffnung, dass viele Städte und Kommunen europaweit dem guten Beispiel folgen und sich von der Außenwirkung dieses vorbildlichen Grün- und Baummanagements auf Wirtschaft, Bürgerinnen und Bürger und den Tourismus anstecken lassen.

Events und Aktivitäten der Stadtverwaltung Meran

Die Handreichungen und Aktivitäten der Stadt sind zahlreich. Dazu gehören:

  • der Leitfaden zum Gebrauch des Katasterdatenblattes bei der virtuellen Kontrolle von Bäumen in der Stadtgemeinde Meran,
  • die Einführung einer Baumschutzsatzung (als erste Stadt in Südtirol 2001),
  • der Fünf-Jahres-Plan „Risikomanagement für den Baumbestand in Meran 2017 bis 2021“,
  • der Aktionsplan für nachhaltige Energie und Klima (Klimaanpassungs- und Klimaschutzplan),
  • der Grünplan von Meran,
  • Fachtagungen zur ökologischen Grünflächenpflege und Grün in der Stadt,
  • viele weitere Events und Aktionen des Grünflächenamtes wie das Baumfest, Meran beWegt, Baumklang und Bäume schenken.

TASPO Baumzeitung Abos

Partner

Cookie-Popup anzeigen