Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik
19. 06. 2017

Neue Sorte: Martin Luther-Apfel

Gelbe Frucht mit roten Bäckchen und edlem Aroma: der neue Apfel ‘Martin Luther‘ (Foto: Pachali)

Eine neue Apfelsorte, passend zum 500. Reformationsjubiläum, wächst in den Barnimer Baumschulen (Hoffnungstaler Werkstätten/Biesenthal) heran: der Herbstapfel ‘Martin Luther‘. 

Die neue Sorte hat historische Wurzeln. Sie ist eine mitteldeutsche Auslese aus dem damals sehr verbreiteten Formenkreis der Borsdorfer Äpfel, die bereits 1177 urkundlich erwähnt sind. Das Ausgangsmaterial stammt aus der Sammlung der Obstbauversuchsanstalt Müncheberg. Bereits 2009 entstand die Idee für ein symbolträchtiges Projekt.

2012 wurde mit der Veredelung und Aufzucht der ersten 95 Apfelbäume als Hochstämme begonnen. 2013 wurde die Sorte beim Bundessortenamt zur Anerkennung und Zulassung eingereicht und man begann auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag mit der Suche nach „Thesen-Paten“. „500 Jahre nach Reformationsbeginn sollen 95 Apfelbäumchen an Martin Luther und seine 95 Thesen erinnern, seine Überzeugungen in der Gegenwart verwurzeln und neue Früchte tragen lassen“, erklärte Andreas Pachali, Leiter der Baumschule, das Projekt und freut sich, dass bereits alle 95 Bäume ihren Besitzer gefunden haben. Auch in Zukunft soll die Sorte weiter veredelt und kultiviert werden. Mehr unter www.martin-luther-apfel.de.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!
Hier Klicken!

Partner:

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -