Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik
31. 08. 2017

Neuer Studiengang: Urbanes Baummanagement

Städtischer Wald in Hamburg – beim Master „Urbanes Baum- und Waldmanagement“ geht es um Erholungs- und Schutzfunktionen

In diesem Wintersemester startet an der Göttinger HAWK-Fakultät Ressourcenmanagement der neue Masterstudiengang „Urbanes Baum- und Waldmanagement“. 

Das Studium richtet sich an Absolventen aller forstlichen Bachelorstudiengänge sowie des Bachelorstudiengangs Arboristik und bildet speziell zur Bewirtschaftung urbaner Bäume und Wälder aus. Denn dort steht die Forstwirtschaft unter anderen Vorzeichen als in ländlich geprägten Regionen. Hier prägen Erholungs- und Schutzfunktionen des Waldes sowie die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung die Waldbewirtschaftung.

Besondere Funktion von urbanem Wald

Die verantwortlichen Mitarbeiter stadtnaher Forst- und Grünflächenämter müssen in der Lage sein, die besonderen Funktionen des urbanen Grüns zu erkennen und sicherzustellen. Der Masterstudiengang bereitet die Studierenden auf die besonderen Herausforderungen bei der Entwicklung und Sicherung von urbanem Wald und Grün vor. Neben Modulen, die die Ökosystemdienstleistungen des Waldes und den urbanen Waldbau thematisieren, erwerben die Studierenden Kompetenzen im Bereich der Kommunikation und Moderation, der Personalführung und des Konfliktmanagements, des Verwaltungsaufbaus und der politischen Willensbildung sowie der Stadt- und Landschaftsplanung. 

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!
Hier Klicken!

Partner:

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -