Webseite für Baumpflege, Baumfreunde und Arboristik
15. 01. 2017

Sichere Baumfällung: Hilfe zur Stockbeurteilung

Nach der Baumfällung ist es für alle Verantwortlichen wichtig, anhand des Stockes die fachgerechte und sichere Arbeitsweise des Motorsägenführers beurteilen zu können. Hierzu hat die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) eine Handlungshilfe entwickelt.

Sichere Baumfällung beurteilen

Waldbesitzer, Unternehmer und Auftraggeber sind gefordert, die sichere Baumfällung anhand des Stockbildes beurteilen zu können. Bislang war dies den fachlich versierten und erfahrenen Personen vorbehalten. Mit der Handlungshilfe der SVLFG („Stockfibel“) gelingt dies auch ohne tiefergehende Fachkenntnisse. Anhand der fünf Kriterien Fallkerb, Fallkerbsehne, Bruchleistenmaß, Bruchleistenform und Bruchstufe kann das Stockbild beurteilt werden und es deckt auf, ob der Motorsägenführer sicher oder gefährdet war. Die Handlungshilfe kann hier abgerufen werden.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (1)

  1. Haupenthal Friedhelm Waldbaudiplom
    Haupenthal Friedhelm Waldbaudiplom at 22.01.2017
    Die Sägeführung ist schon gut, aber noch nicht vollkommen. Neuerdings wird ein Stechschnitt angebracht. Der Baum wird gekeilt zu der gewünschten Fällrichtung, auf Druck gebracht und zuletzt wird das Halteband durchtrennt. Bei fehlender Keilung kann der Baum durch einen Windstoß in jede andere Richtung fallen. Hier besteht die Gefahr, daß der Sägeführer keinen Baum mehr umzuschneiden braucht. Der Baum wird nicht umgeschnitten, er wird umgekeilt. Wenn Sie das nicht verstehen, lassen Sie nur einen Fachmann ran. Dann können Sie das Holz noch in Ruhe im Ofen verbrennen.
    Ansonsten sehen Sie die Bäume von unten wachsen.
    Bei der Unfalluntersuchung habe ich schon viele Facharbeiter tödlich vorgefunden.
Hier Klicken!

Partner:

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -