Stadtgrün im Fokus der Bundesregierung

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) begrüßt den Beschluss des Bundeskabinetts, mit dem Masterplan Stadtnatur das Stadtgrün zu stärken. Er fordert aber auch, den Ausbau mit massiven Investitionen voranzutreiben.

Viele Parks und Grünflächen fördern das Wohlbefinden der Menschen in der Stadt - der BdB begrüßt den Beschluss des Bundeskabinetts, mit dem Masterplan Stadtnatur das Stadtgrün zu stärken. (Foto: Pixabay)

„Der Kabinettsbeschluss ist ein starkes Signal für lebenswerte Städte. Denn ein leistungsfähiges Stadtgrün ist der Schlüssel dafür“, so der Hauptgeschäftsführer des BdB, Markus Guhl. Viel zu häufig werde im Industrieland Deutschland nur an technische Lösungen gedacht, wenn es um die Beherrschung des Klimawandels gehe. Dabei seien Pflanzen, vor allem Bäume, ein wichtiger CO2-Speicher, Feinstaubfilter und eine natürliche Klimaanlage im Stadtraum. „Grüne Städte sind im Sommer kühler als Betonwüsten. Gerade Hitzesommer können so für die Bevölkerung erträglicher sein. Hitzebedingte Tode nehmen ab“, so Guhl weiter. Die deutschen Baumschulen als wichtiger Teil der deutschen Umweltwirtschaft beschäftigten sich seit Jahren mit den Folgen des Klimawandels. (BdB)

Partner